Was hilft gegen schmerzhafte Blasen am Fuß?

0

Wer öfter länger zu Fuß unterwegs ist kennt sie aus eigener leidiger Erfahrung: Blasen an den Füßen. Dann wird das Wandern oder auch das Joggen zur Qual. Denn wenn die Blasen an den falschen Stellen entstanden sind, werden sie äußerst schmerzhaft. Insofern kommt es darauf an, die richtig zu behandeln?

Wodurch entstehen Blasen beim Laufen und Wandern?

Für die Entstehung von Blasen ist eine Reibung am Fuß verantwortlich für die es viele mögliche Gründe gibt. Dies beginnt bei schlecht sitzendem Schuhwerk, Socken aus zu rauen Fasern, rutschende Socken oder auch drückende Nähte. Häufig treten Blasen allerdings auch dann auf, wenn mit dem Training wieder begonnen wird und die Haut an die Reibung noch nicht wieder gewöhnt ist. Die Folge ist, dass sich eine oder mehrere obere Hautschichten ablösen. Diese füllte der Körper dann mit Gewebsflüssigkeit oder manchmal auch Blut. Doch auch unter der Hornschicht unter den Füßen oder auf der Lederhaut können sie auftreten. Zu Schmerzen führen sie vor allem dann, wenn die Reibung fortgesetzt wird.

Die richtige Behandlung von Blasen

Oft entsteht Streit darüber, ob Blasen aufgestochen werden sollen oder nicht. Hierzu kann gesagt werden: es kommt darauf an. Befindet sich die Blase an einer Stelle am Fuß, die bei anderen Schuhwerk keiner übermäßigen Reibung mehr ausgesetzt ist, dann kann man das Abklingen der Blase einfach abwarten. Sitzt die Blase dagegen an einer Stelle, wo sie dauerhaft zu schmerzen führt, ist es vernünftiger, diese aufzustechen und auszutrocknen. Um Entzündungen vorzubeugen ist es hilfreich, die aufgestochene Blase zu desinfizieren. Wenn man unmittelbar weiter laufen möchte, ist außerdem ein spezielles Blasenpflaster empfehlenswert. Keinesfalls sollte die abgelöste Haut mit einer Nagelschere entfernt werden. Denn die Hautreste schützen die darunter liegenden Hautschichten. Auch bei Verwendung eines Blasenpflasters kommt es durch das Abschneiden der überschüssigen Haut zu weiterer unnötiger schmerzintensiver Reibung. Weitere Infos dazu kann man auch hier finden: http://www.hansaplast.de/soforthilfe/schoenheit-und-pflege/Blasen.

Blasen möglichst von Anfang an verhindern

Die beste Möglichkeit des Umgangs mit Blasen ist allerdings, ihre Entstehung von vorneherein zu verhindern. Hierbei helfen gut sitzende Socken und Schuhe genauso wie ein vernünftiger Trainingsplan, der die Belastung auch der Füße nach und nach steigert. Dann gibt es beim Öffnen der Schuhe nach der Wanderung oder dem Training keine schmerzhaften Folgen.

Share.

About Author

Leave A Reply

Was hilft bei anhaltenden Rückenschmerzen?
Was hilft bei der Suche nach der passenden Garage?
Was hilft beim Finden von Geschenken für Männer?
Was hilft bei Blasenschwäche?
Welche Hausmittel helfen gegen Mehltau?
Was hilft gegen hohe Kreditzinsen?
Was hilft gegen Wandschimmel?
Was hilft gegen milchige Gläser?
Was hilft um den Vollbart zu trimmen?
Was hilft um Energie zu sparen?
Was hilft, um die passende Massage in Freiburg zu finden?
Was hilft, um Abfall wiederzuverwenden?
Was hilft für die richtige Flüssigkeitszufuhr beim Fitnesstraining?
Was hilft für den perfekten Webauftritt?
Was hilft für die Suchmaschinenoptimierung?
Was hilft für professionelle Fotos?