Wandgestaltungsideen gegen langweilige, kahle Wände

0

Leinwandbilder setzen Akzente in jedem Raum

Leinwandbilder erleben derzeit eine Renaissance. Zumeist sind unter diesem Begriff Kunstdrucke zu verstehen. Sie können mit den Bildern berühmter Maler aus früheren Jahrhunderten kaum verglichen werden. Dennoch sind sie stilvoll und äußerst hochwertig. Die modernen Leinwandbilder sind – wie oben bereits erwähnt – entweder gedruckt oder von Hand gemalt. Grundlage der gedruckten Bilder sind häufig digitale Fotografien. Dank der aktuellen Technik lassen sie sich mit besonderer Farbbrillanz und hoher Schärfe auf eine Leinwand übertragen. Anschließend wird jene auf einen Keilrahmen aus Holz gespannt und fertig ist ein Bild, an welchem man lange seine Freude hat. Die Shops, die Leinwandbilder anbieten  haben diesbezüglich auch eine große Auswahl an verschiedenen Motiven bereit. Eine ähnlich breite Palette bekommt der Liebhaber von handgemalten Leinwandbildern geboten.

Abstrakte Kunst ist inzwischen erschwinglich

Bei den handgemalten Leinwandbildern stehen geometrische Formen und Farbakzente im Mittelpunkt. Von auffällig bunt bis dezent ist alles dabei. Abstrakte Kunst ist ebenso zu sehen wie Werke im Glas-Stil oder mit asymmetrischen Formen. Handgemalte Leinwandbilder passen genau in die Zeit, sind aber zugleich zeitlos. Sie setzen Akzente, fügen sich aber gleichzeitig hervorragend in den vorhandenen Einrichtungsstil ein. Welchem Bild man letztendlich den Vorzug gibt, ist eine persönliche Entscheidung. Die vorhandene Auswahl an Bildern ist derartig umfangreich, dass man ohne Probleme seinen Favoriten ausmachen kann. Wählt man ein Keilrahmenbild, kann man dieses sofort aufhängen.

Künstler-Tipp:

bildH.L. Schida ist Hobbykünstler in Wien.

Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Fotografie, Malerei, Dichtung, Grafik und Internet.

Klicken Sie sich durch das Lebenswerk des interessanten 70jährigen!

Wandgestaltungsideen im XXL-Format

Bei der Größe der Leinwandbilder gibt es eigentlich nur ein Motto: Es muss XXL sein. Mehrteilige Bilder mit einer Größe von insgesamt über einem Meter sind in. Sie können durchaus eine ganze Wand einnehmen und beispielsweise die Couch oder den Tisch auf der gesamten Länge überspannen. Das Bild kann einteilig sein, aber auch fünf Teile in verschiedenen Größen besitzen. Es geht also nicht nur vielfältig auf der Leinwand selbst zu, sondern ebenfalls bei der Größe und der Form. Mehrteilige Wandbilder werden mit sichtbaren Abständen zwischen den einzelnen Teilen aufgehängt. Sie können am Ende eine gerade Linie bilden oder versetzt zueinander sein. Manche Bilder verjüngen sich zur Mitte hin, andere wiederum setzen sich aus zwei waagerecht und zwei senkrecht aufzuhängenden Teilen zusammen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Bild im Artikel: © andreas stix

Share.

About Author

Leave A Reply