Was hilft bei der Reiseplanung mit Kindern?

0

Viele junge Familien reisen nur selten mit ihren Kindern. Und wenn sie reisen, dann nur in die nähere Umgebung. Kein Wunder, wenn man sich überlegt, dass allein das Gepäck, was man beim Reisen mit kleinen Kindern benötigt, eher einem Umzug als einer Urlaubsreise gleicht. Eine Fernreise lohnt sich erst, wenn sie auch etwas länger dauert, da nehmen schon die Windeln den Platz eines halben Koffers ein. Wo soll dann der Flaschenwärmer, das Babyphon, die Kinderkarre und was weiß ich noch alles hin? Ganz einfach: Die Dinge bleiben zu Haus! Es gibt gute Tipps für junge Eltern, die auch schon ihren kleinen Mäusen mehr von der Welt zeigen wollen.

Sorgfalt bei der Auswahl des Urlaubsorts
Überlegen sie sich gut, in welches Land Sie mit Ihren Kindern reisen. Wählen Sie für die erste Reise ein Ziel, das nicht so abgelegen ist. Der nächste Supermarkt sollte leicht zu erreichen sein. Auch ein Arzt muss verfügbar sein. Daher bieten sich Hotelanlagen für den Urlaub mit Kindern an. Achten Sie bei der Buchung des Hotels auf ausgewiesene Kinderfreundlichkeit und eine kindgerechte Ausstattung. Viele Familienhotels weisen bereits in der Hotelbeschreibung darauf hin, dass Flaschenwärmer, Karre und andere wichtige Utensilien vor Ort geliehen werden können. Lesen sie unbedingt auch die Bewertungen bisheriger Gäste. Damit gehen Sie auf Nummer sicher, dass die für Sie wichtigen Einrichtungen auch tatsächlich angeboten werden bzw. intakt sind.

Ein Krisengebiet kommt für eine Reise mit Kindern sicher nicht in Frage. Eine Information über die politische Lage ist also ebenfalls unerlässlich. Eine Kreuzfahrt käme für mich erst in Frage, wenn alle Kinder schwimmen können. Das muss aber jeder für sich selbst ermessen.

Was kann zu Hause bleiben?
Es empfiehlt sich für jeden Koffer eine Checkliste anzulegen, die zweimal abgehakt werden kann: Einmal vor der Reise und einmal beim Packen am Urlaubsort. Diese Liste kann man mit Klebeband im Kofferdeckel befestigen, dann geht sie unterwegs nicht verloren. Auf dieser Liste vermerken Sie jedes Teil, das in den Koffer gehört.

Überlegen Sie genau wie viel Kleidung sie mitnehmen. Wir Frauen neigen sowieso dazu, viel zu viel Kleidung einzupacken! Wer in ein Hotel reist, braucht nicht für jeden Tag ein Outfit einzupacken. Auch nicht für die Kinder. Ja, die bekleckern sich jeden Tag, aber im Hotel kann man Wäsche bequem waschen lassen! Nutzen Sie diesen Service bei längeren Reisen. Tagsüber sind die Kinder eh meist in Badekleidung unterwegs. Achten Sie auf besondere Serviceangebote des Hotels: Gibt es Handtücher auch zur Verwendung an Pool und Strand? Werden Bademäntel angeboten? Damit sparen Sie sehr viel Gewicht und Platz in Ihren Koffern.

Frühzeitig die wichtigen Dinge besorgen
Die Reise mit Kind muss rechtzeitig geplant werden. Das Besorgen von Visa und anderen Reisedokumenten braucht zum Beispiel seine Zeit. Aber auch notwendige Impfungen müssen rechtzeitig gemacht werden. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt, ob und was er an Impfungen vorschlägt. Dazu soll er Ihnen auch eine Liste mit Medikamenten geben, die er für die Reiseapotheke empfiehlt. Eine Beratung in der Apotheke kann ebenfalls nicht schaden. Auf kleine Themen wie Durchfall oder Fieber sollten Sie selbst vorbereitet sein. Ein Pflaster hingegen erhalten Sie mit Sicherheit im Hotel. Wer alles zeitig plant, der wird auch kaum böse Überraschungen erleben.

Ein Gastbeitrag von www.Land-und-Kind.de

Weitere Tipps:

  • Packen Sie Manuka-Honig ein, er hat eine antibakterielle Wirkung und kann bei Wunden, Entzündungen und Infektionen als Naturheilmittel eingesetzt werden -> zur Manuka Webseite
Share.

About Author

Leave A Reply