Ideen für den Aufbau einer guten Zimmergestaltung

0

Menschen haben schon seit frühester Zeit Räume gestaltet, damit sie sich darin wohler fühlen konnten. Höhlenmalerein belegen dies. Schon immer gab es also eine Mode, vor allem aber immer das Besteben, den eigenen Wohnraum gemütlich werden zu lassen, sodass man sich ganz wie zuhause fühlt. Darin unterscheidet sich der Mensch nicht nur nicht von seinen Vorfahren, sondern auch von den meisten Tierarten, die ebenfalls ihre Nester ausbauen und verschönern.

Die Basis der Raumgestaltung

Bei einer aktiven Raumgestaltung geht es aber nicht alleine darum, möglichst viele Objekte der optischen Begierde anzusammeln, sondern ein Charakter für den Raum zu schaffen. Wenn alles wie aus einem Guss erscheint, dann fühlt man es auch.

Dabei ist der Ausspruch „weniger ist mehr“ ein wichtiger Indikator, denn wer einfach nur irgendwelche Dekorationen hortet, der bekommt als Belohnung ein Sammelsurium aber mitnichten einen Wohnraum mit Stil. Ein einheitliches Motto kann dabei hilfreich sein, um Möbel, Interieur und Dekorationen aneinander anzupassen. Dabei sollte man sich auch von Dingen trennen, die nicht unbedingt notwendig sind. Gerade bei Dekorationen können zu viele Objekte sich überladen und so einer perfekten Raumgestaltung im Weg stehen.

Zimmergestaltung – Ideen für den Feinschliss

Für den Feinschliff gibt es Instrumentarien, mit denen man das Gesamtbild noch abrunden kann. Gerade weiße Wände können einerseits schön, manchmal aber auch verlassen wirken lassen. Hier können Wandtattoos ein hilfreiches Mittel sein, um für Kontraste zu sorgen. Solche Wandtattoos, wie man sie auf Wandworte.de finden kann, sind Klebefolien, die jede beliebige Farbe und jedes Motiv annehmen können. Der Sinn dahinter ist nicht, dass ein gesamter Raum damit geschmückt wird, sondern das kleine Highlights für optische Akzente sorgen.

So kann eine Raumgestaltung aufgebaut werden. Von den grundsätzlichen Dingen wie Möbel über Dekor und zum Schluss noch die feinen Akzente wie Wandtattoos, mit denen ein Raum an Leben und eigenem Charakter gewinnt. So ergibt sich ein schönes Gesamtbild für einen Raum mit Wohlfühlklima.

Share.

About Author

Leave A Reply