Was hilft bei der Autopflege?

0

Benötigt man ein neues Fahrzeug, dann ist es einfach, einen Gebrauchtwagen in Kleinanzeigen zu finden. Hier werden immer wieder Fahrzeuge von Privatpersonen und teilweise auch von Autohäusern angeboten. Einen gebrauchten BMW findet man sehr oft in den Anzeigen.

Hat man sich für solch ein Auto entschieden, dann ist es ganz natürlich, dass man nach dem Kauf ein umfangreiches Pflegeprogramm startet, damit der Wagen lange Zeit so gut aussieht, wie beim Kauf.

Die ersten Schritte

Zuerst sollte der Wagen mit einem milden Shampoo von Staub und Schmutz befreit werden. Danach erfolgt das Wachsen des gesamten Fahrzeuges. Der Wachs dient als Schutz, damit zum Beispiel Schmutz nicht so leicht anhaftet oder auch Wasser besser abläuft. Glänzende Metallteile am Wagen sollten mit einem extra Pflegemittel behandelt werden. Genauso ist es mit den Gummidichtungen am Wagen. Hier sollte auf keinen Fall Wachs aufgetragen werden, denn dieser bildet weißen Schlieren auf dem schwarzen Gummi. Für die Scheiben empfiehlt sich eine Art Nano-Reiniger, denn dieser lässt das Wasser leichter abperlen.

Für den Innenraum ein Neuwagenduft

Das neue Gefährt sollte aber nicht nur von außen perfekt aussehen, sondern auch im Inneren des Wagens möchte man sich wohlfühlen. Hier empfiehlt sich zum einen eine gründliche Reinigung der Polster. Mit einem Cockpit-Spray kann sämtliches Plastik im Inneren wieder zum Strahlen gebracht werden. Aber Achtung das Cockpit-Spray nicht auf den Lenker sprühen, sonst wird dieser unwiederbringlich sehr glatt. Zum Schluss mit einem Neuwagenduftspray, dem Auto den letzten Schliff geben. Wer mag, kann noch ein Duftbäumchen im ‚Wageninneren aufhängen. U d schon kann die erste Fahrt mit dem neuen Gebrauchten losgehen.

Share.

About Author

Leave A Reply